FAQ - Ihre Fragen. Unsere Antworten.

Den innovativen Vorteil unserer Rotainer®-Beizanlagen stellen die vollautomatisierten Bearbeitungsvorgänge dar: Entfetten, beizen, passivieren, spülen und Luft waschen erfolgen als automatisches Programm und werden computergesteuert überwacht. Neben diesem enormen Zeitgewinn wird durch das rotierende Sprühverfahren deutlich weniger Beizmittel benötigt (max. 900 Liter) als bei herkömmlichen Tauchbeizbecken (bei vergleichbarer Größe ca. 20.000 Liter). Bei gleicher Beizqualität. Und kurzen Beizzeiten.

Das geschlossene System der Rotainer®-Anlagen verhindert, dass Mitarbeiter mit der Beizsäure in Kontakt kommen (Reduzierung der Unfallgefahr) – und ermöglicht sogar ihren Einsatz auf dem Außengelände. Auch bei der Finanzierung besteht Flexibilität: Da die Rotainer®-Beizanlagen ortsveränderliche Anlagen sind, sind sie leasingfähig und haben sich durchschnittlich nach ca. 2,5 Jahren amortisiert. Unsere Anlagen stellen eine kostengünstige und prozessoptimierte Alternative zu Tauchbeizbecken dar.

  1. Die Rotainer®-Beizanlagen arbeiten abluftfrei, da anstelle von Salpetersäure Schwefelsäure verwendet wird. Die Säuredämpfe des salpetersäurefreien Siedentop-Beizmittels TOP-Acid-Beizsäure können nach dem Beizvorgang ganz einfach aus der Luft gespült und diese somit „abgasfrei“ gewaschen werden. Ein Absaugen der Luft in einen Abluftwaschturm ist nicht erforderlich.
  2. Das salpetersäurefreie Beizen verhindert die Ablagerung von kristallinen Metallsalzen, weshalb auf einen Austausch des Beizmittels verzichtet werden kann. Lediglich die Ausschleppverluste sind auszugleichen. Die Beizlösung kann so nahezu unbegrenzt verwendet werden.
  3. Die Wasserrückgewinnung liegt bei über 90 Prozent, wenn das Spülwasser der Rotainer®-Anlagen nach der Filtration über eine Vakuumdestillationsanlage zu vollentsalztem Wasser aufbereitet wird. Anschließend kann das Wasser für weitere Spülgänge eingesetzt werden.
  4. Der geringe Einsatz an Beizmittel bedingt eine niedrige Aufwendung an Neutralisationsmittel, wodurch weniger Sondermüll anfällt (positiver Nebeneffekt: Reduzierungen der Entsorgungskosten bis zu 70 Prozent).

Aufgrund unserer Innovation der umweltorientierten und ressourcenschonenden Beizverfahren wurden wir für den Deutschen Umweltpreis und den Großen Preis des Mittelstandes nominiert.

Nein. Das Verfahren des Rotationsbeizens kommt mit deutlich geringeren Mengen an Beizmittel aus als z. B. herkömmliche Tauchbeizbecken: Die Vorlagebehälter fassen maximal 900 Liter Beizmittel. Diese gelten laut Definition nicht als Wirkbäder. Dadurch sind die Rotainer®-Beizanlagen gemäß des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) genehmigungsfrei.

Siedentop bietet die Rotainer®-Beizanlagen in verschiedenen Ausführungen sowie Größen und mit variablen Ausstattungen an. Dem jeweiligen Beizbedarf an Art und Größe der Werkstücke sowie die zu beizende Menge und dem Anspruch an Technologie etc. kann über die unterschiedlichen Modelle unserer TOP Line, SMART Line, BASIC Line, ECO Line oder MOBILE Line entsprochen werden:

  • Für Unternehmen mit hohem Beizbedarf und dem Wunsch zeitsparender, vollautomatisierter Prozesse bietet sich die TOP Line an.
  • Mit der MOTION Line beizen Unternehmen ihre Serienbauteile verschiedenster Größen in einem effektiven Verfahren mit Durchlaufförderfunktion. Die Rotainer® der MOTION Line werden nach Kundenvorgaben in individuellen Sondergrößen gefertigt.
  • Die SMART Line eignet sich für Unternehmen mit geringem Beizvolumen und dem Anspruch an flexible Wahl der Beizverfahren: Die SMART Blue Rotainer® ermöglichen sowohl das automatisierte als auch das manuelle Beizen.
  • Unsere vielseitige Standard-Anlage ist die BASIC Line mit solider Grundausstattung: Der Kunden kann zwischen automatisierter und manueller Beiztechnik wählen.
  • Die ECO Line empfiehlt sich für Unternehmen mit geringvolumigen Bauteilen wie beispielsweise Kleinbauteile und Serienbauteile.
  • Bei Beizbedarf auf Baustellen oder wechselnden Beizstandorten bietet die MOBILE Line die besten Voraussetzungen.

Zudem sind bei der TOP Line und BASIC Line auch individuelle Sonderanfertigungen nach Kundenwunsch möglich.

Sie haben noch weitere Fragen? Gerne informieren wir Sie ausführlich über unsere Anlagen, Produkte und Leistungen. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Gut informiert mit unserem Newsletter: